DXF export

Hier mal etwas, das wahrscheinlich etwas einfacher ist ;-) :

Ich möchte eine Datei, welche Referenzen hat, als dxf exportieren. Bei den Referenzen sind einzelne Ebenen ausgeschaltet. Bei diesen werden jedoch durch den Export-Vorgang alle Ebenen eingeschaltet und exportiert. Obwohl ich das eigentlich gar nicht will.

Was ich bereits versucht habe:

Datei > Speichern unter > auf dxf umschalten > Optionen > Reiter "Referenzen" > nur dargestellte Ebenen zusammenführen > Haken rein. Funktioniert jedoch nicht.

Wo finde ich die Lösung?

Besten Dank

Markus

Parents
  • Hallo,

    Der genannte Schalter bezieht sich auf das was mit Referenzen passiert. Es wirkt sich nicht auf die Elemente der aktiven Datei aus. Wenn man Etwas nicht übergeben will ist vieleicht die einfachste Variante, das vor der Übergabe zu löschen.

    Oder - find ich noch einfacher und eleganter - Mit Hilfe der Funktion "Zauninhalt in neue Datei..."

    1. Nur die Ebenen einschalten die man  braucht, dann

    2. einen Zaun um alles was sichtbar ist und übergeben werden soll,

    3. Hauptmenue>Zauninhalt in Datei kopieren/verschieben (Optionen einstellen,...., auch: Zu generierter Datei wechseln);

    4. Dann kann man die Datei als dxf abspeichern.

    Interessehalber: warum dxf?

  • Sag ich ja, mal was einfaches ;-)

    Die Lösung mit dem Zaun, war genau das, was ich gesucht habe.

    @ deMellow: Machten wir bisher auch immer so. Alle Referenzen zusammenfügen und dann speichern unter. Aber mit dem Zaun ist einiges einfacher.

    DXF weil: Viele Architekten fordern das, bzw. deren Programme können nicht viel mehr. Und es ist halt immer noch in den Köpfen drin, dass es nichts anderes gibt.

    Besten Dank

    Markus

Reply
  • Sag ich ja, mal was einfaches ;-)

    Die Lösung mit dem Zaun, war genau das, was ich gesucht habe.

    @ deMellow: Machten wir bisher auch immer so. Alle Referenzen zusammenfügen und dann speichern unter. Aber mit dem Zaun ist einiges einfacher.

    DXF weil: Viele Architekten fordern das, bzw. deren Programme können nicht viel mehr. Und es ist halt immer noch in den Köpfen drin, dass es nichts anderes gibt.

    Besten Dank

    Markus

Children