Bentley Map nachträglich in MicroStation als KeyIn starten (mdl load bentleymap)

Hallo,

ist es möglich, Bentley Map nachträglich in der MicroStation als KeyIn zu starten?

Momentan kann man bei uns Bentley Map nur mit vordefinierten UCF-Dateien starten. So ist das ja auch bekanntlich von Bentley vorgesehen.

z.B. in der UCF-Datei steht dafür dieser Eintrag

#------ Bentley Map common configuration settings.
%if exists ($(_USTN_USER)msgeo.ucf)
    %include $(_USTN_USER)msgeo.ucf
%endif

der dann wiederum auf die original msgeo.ucf verweist.

Mit dieser Konfiguration wird dann die MicroStation mit Bentley Map brav geladen.

Man kann aber leider nicht nachträglich Bentley Map als KeyIn (mdl load bentleymap) laden, wie z.B. Discartes.

Es erscheint dann folgende Fehlermeldung: MDL Loader: Could not load application bentleymap

Gibt es einen Trick, dass es trotzdem als KeyIn funktioniert?

Zusatzfrage:

Kann man UCF-Dateien bzw. eine Konfigurationsdatei auch nachträglich durchlaufen lassen, auch wenn die MicroStation GUI bereits geöffnet ist. Wenn ja, könne ich ja ein Makro bzw. MVBA basteln, welches dies tut und dann am Ende Bentley Map lädt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank Schneller

-----------------------------------------------------------------------------------------

Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (Bayern)

 

  • Hallo,

    Ist jetzt schon ein paar Tage her,  aber keine Antwort.... die mich auch interessieren würde.

    Ich denke die Frage sollte im englischen GeoSpatial Forum besser platziert sein.

    Regards

    Frank

    since 1985: GIS, CAD, Engineering (Civil)  Senior Consultant : [Autodesk Civil 3D , Esri ArcGIS, VertiGIS: in previous days : Bentley MS V4 - V8i, GeoGraphics, Bentley Map V8i, InRoads,  HHK Geograf, IBr DAVID] :  Dev: [C, C++, .NET, Java, SQL, FORTRAN, UML]
    [direct quote by: http://en.wikipedia.org/wiki/Helmut_Schmidt]: "Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen"
    Wer Grammatik- und/oder Rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten :-)