Skallieren von Feature-Elemente funktioniert nicht

Moin Moin,

vorab: Ich benutzte die MS CE Update16 und der Connection Client findet keine neun Updates. Leider kann ich hier nirgends sehen, welche Updateversion das genau ist.

Mein Windows ist neu Installiert, meine Maus hat den neusten Treiber und ich habe schon versucht den PC aus und wieder an zu machen.

Wie der Titel schon sagt habe ich Probleme mit Feature-Volumen-Elementen.

Anbei habe ich ein Video, in dem das Problem dokumentiert ist.

Wie würde ich den dieses Feature-Volumenelent strecken, ohne die skallieren-Funktion zu benutzten bzw. was muss ich machen um die Skallieren-Funktion hier anwenden zu können?

Gibt es noch eine Möglichkeit die Volumenmodelierung aus der V8i zu benutzten?

LG Max

Parents
  • Wenn man nicht mehr mit der Feature-Modellierung arbeiten möchte, könnte man das Feature "sprengen" / "drop element" verwenden und dann dort mit den entsprechenden Optionen das Feature in ein Smart-Objekt oder ähnliches verwandeln. Kommt aber immer auf das Feature-Volumen an, ob das problemlos klappt.

    Man kann aber auch die alten Tools in der Connect verwenden. 

    Die alte Featuremodellierung findet man in der Connect Edition unter dem Begriff "Feature-Modellierung (klassisch)" bzw. "Legacy Feature-Modeling" in der englischsprachigen Ausgabe.

    Am schnellsten kommt man an die Toolboxen über STRG+T, dann runter scrollen bis zum entsprechenden Eintrag und die Toolbox öffnen indem man den Haken setzt. (Gegebenenfalls noch den Haken rechts setzen bei "immediately open").

    In den normalen Arbeitsbereichen im Ribbon sind die alten Toolboxen glaube ich nicht mehr enthalten in der Standardinstallation. Man kann sie sich aber über die entsprechende GUI-Library dort hinlegen. (Genaueres gibts im Wiki z.B. hier: Oberflächen-Anpassung Artikel-Serie: Anpassen der Multifunktionsleiste / Band - Artikel 1 von 4 - MicroStation Wiki (Deutsch) - MicroStation - Bentley Communities)

    -------------------------------------------

    Currently using:

    OpenPlant Modeler - Version: 10.09.00.74

    [MicroStation - Version: 10.14.02.01]

    Answer Verified By: Max Pankalla 

Reply
  • Wenn man nicht mehr mit der Feature-Modellierung arbeiten möchte, könnte man das Feature "sprengen" / "drop element" verwenden und dann dort mit den entsprechenden Optionen das Feature in ein Smart-Objekt oder ähnliches verwandeln. Kommt aber immer auf das Feature-Volumen an, ob das problemlos klappt.

    Man kann aber auch die alten Tools in der Connect verwenden. 

    Die alte Featuremodellierung findet man in der Connect Edition unter dem Begriff "Feature-Modellierung (klassisch)" bzw. "Legacy Feature-Modeling" in der englischsprachigen Ausgabe.

    Am schnellsten kommt man an die Toolboxen über STRG+T, dann runter scrollen bis zum entsprechenden Eintrag und die Toolbox öffnen indem man den Haken setzt. (Gegebenenfalls noch den Haken rechts setzen bei "immediately open").

    In den normalen Arbeitsbereichen im Ribbon sind die alten Toolboxen glaube ich nicht mehr enthalten in der Standardinstallation. Man kann sie sich aber über die entsprechende GUI-Library dort hinlegen. (Genaueres gibts im Wiki z.B. hier: Oberflächen-Anpassung Artikel-Serie: Anpassen der Multifunktionsleiste / Band - Artikel 1 von 4 - MicroStation Wiki (Deutsch) - MicroStation - Bentley Communities)

    -------------------------------------------

    Currently using:

    OpenPlant Modeler - Version: 10.09.00.74

    [MicroStation - Version: 10.14.02.01]

    Answer Verified By: Max Pankalla 

Children
No Data